Krankheiten im Alltag

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber und Hausapotheke bei Amazon...

Krankheit gehört für die meisten Menschen zum Leben, für den einen mehr, für den anderen weniger.

Die häufigsten Krankheiten sind zwar unangenehm, aber relativ harmlos und verschwinden nach einer Weile von selbst wieder.

Das bekannteste Beispiel für diese Art von Krankheit ist die Erkältung. Fast jeder kennt sie, die Meisten leiden mindestens einmal im Jahr darunter, Manche deutlich öfter, aber normalerweise hört die Erkältung nach einer Woche von selbst wieder auf. Trotz ihrer harmlosen Natur ist die Erkältung leichter zu ertragen, wenn man Mittel zur Linderung der Beschwerden wie Schnupfen oder Husten nutzen kann.

Dieses Buch ist in erster Linie dazu gedacht, Hilfe bei diesen häufigen Alltagserkrankungen zu leisten.

Im Krankheitsteil finden sich aber auch einige Erkrankungen, die potentiell gefährlich sein können, wie beispielsweise der Bluthochdruck. Bei diesen Krankheiten wird erklärt, wann man zum Arzt gehen sollte, was die Schulmedizin dagegen unternimmt und wie man die Behandlung selbst unterstützen kann.

Selbsthilfe

Angesichts der Probleme des Gesundheitssystems, voller Wartezimmer und überlasteter Ärzte ist es heutzutage wieder wichtig, dass man sich in einfachen Gesundheitsfragen selbst zu helfen weiß.

Sehr viele Gesundheitsbeschwerden kann man mit einfachen Mitteln erfolgreich behandeln.

Dazu eignen sich nicht nur rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke, sondern auch Heilpflanzen, Ätherische Öle, Schüssler Salze, Homöopathie, andere Naturheilmethoden, Hausmittel und sogar Wasser.

Diese Heilmethoden für die Selbstbehandlung werden in diesem Buch vorgestellt und ihre Anwendung bei häufigen Krankheiten beschrieben.

Wenn man unter einer chronischen Erkrankung leidet, ist es hilfreich, wenn man sich genau über diese Krankheit informiert, damit man als mündiger Patient eine erfolgreiche Partnerschaft mit dem behandelnden Arzt eingehen kann. Die Details über chronische Krankheiten sprengen jedoch den Rahmen dieses Buches, weshalb man sich in der Fachliteratur und in Selbsthilfegruppen genauer informieren sollte.

Grenzen der Selbsthilfe

Bei allen Vorteilen der gesundheitlichen Selbsthilfe, gibt es dennoch Grenzen der Selbsthilfe, die man nicht überschreiten sollte.

Bei einem normalen Schnupfen ist es meistens nicht notwendig einen Arzt aufzusuchen, es sei denn, man braucht ein Attest. Aber es ist wichtig zu wissen, wann der einfache Schnupfen in eine Nebenhöhlenentzündung übergeht, bei der die Hilfe eines Arztes notwendig wird.

Je mehr man über medizinische Zusammenhänge weiß, desto weiter kann man in der Selbsthilfe gehen, weil man genau weiß, wann man einen Arzt braucht.

Im Zweifelsfall sollte man sich niemals scheuen, einen Arzt hinzuzuziehen, wenn man sich wegen eines Gesundheitsproblems unsicher ist.

Nachfolgend einige Faustregeln dazu, wann man einen Arzt braucht:

  • Wenn man aus ungeklärter Ursache Fieber hat: Kinder über 38,5°C, Erwachsene über 38°C.
  • Wenn man aus bekannter Ursache hohes Fieber hat: Kinder über 39,5°C, Erwachsene über 39°C.
  • Wenn man starke Beschwerden hat, deren Ursache man nicht kennt.
  • Wenn man starke Beschwerden hat, z.B. Schmerzen, mit denen man nicht selber klar kommt, auch bei bekannter Ursache.
  • Bei plötzlich auftretenden, starken Schmerzen.
  • Bei Lähmungserscheinungen.
  • Bei Schmerzen im Brustkorb oder im linken Arm.
  • Bei unerklärlichen Blutungen, z.B. Blut im Stuhl.
  • Bei starkem Durchfall oder starkem Erbrechen.
  • Bei Atemnot.
  • Wenn man über seinen Gesundheitszustand besorgt ist.


Home   -   Up