Ätherische Öle - Aromatherapie

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber und Hausapotheke bei Amazon...

Ätherische Öle sind wichtige Wirkstoffe in Heilkräutern, was man beispielsweise am würzigen Duft eines Tees erkennen kann. Man kann die ätherischen Öle jedoch auch als eigene Heilmethode einsetzen, als Aromatherapie.

Die ätherischen Öle kann man in kleinen Flaschen kaufen. Es handelt sich um klare Flüssigkeiten, die farblos bis bräunlich sind. Sie duften stark. Beim Erhitzen verflüchtigen sie sich meistens vollständig, weshalb sie als ätherisch bezeichnet werden.

Bei der Aromatherapie unterscheiden sich die Einsatzgebiete der Heilpflanzen teilweise von den Einsatzgebieten der ganzen Pflanzen.

Weil der Geruchssinn der älteste Sinn der Menschen ist, geht seine Wirkung, am Verstand vorbei, direkt auf die Gefühlsebene. Daher kann die Behandlung mit ätherischen Ölen nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Seele wirken.

Anwendung ätherischer Öle

Der Haupteinsatzzweck von ätherischen Ölen ist äußerlich, beispielsweise gemischt mit Pflanzenöl oder in Salben oder in Duftlampen zur Raumbeduftung.

Innerlich sollte man ätherische Öle nur bei ausgezeichneter Qualität des Öls und in kleinen Dosierungen anwenden. Und auch nur, wenn das jeweilige ätherische Öl ausdrücklich für die innerliche Anwendung geeignet ist.

 

Achtung!

Ätherische Öle können unerwünschte Nebenwirkungen haben, vor allem, wenn man sie in intensiver Dosis anwendet.

Babies und kleine Kinder sollten nicht mit ätherischen Ölen behandelt werden, denn sie könnten einen Stimmritzenkrampf, epileptische Anfälle, Leberschäden oder Hautreizungen erleiden.

Auch Menschen mit einer Neigung zu Epilepsie sollten mit ätherischen Ölen sehr vorsichtig sein oder sie sicherheitshalber gar nicht anwenden.

Wenn man zu Allergien neigt, sollte man erst seine Verträglichkeit der verwendeten ätherischen Öle in kleinsten Mengen testen, bevor man ätherische Öle verwendet.

Wichtige ätherische Öle

Hier finden Sie einige ätherische Öle und ihre körperliche und seelische Wirkung.

Angelika 

·         körperlich: abwehrsteigernd, antiseptisch, blutreinigend, durchblutungsfördernd, verdauungsfördernd und entblähend

·         seelisch: aufbauend, stabilisierend und beruhigend

Anis

·         körperlich: herzstärkend, krampflösend, schleimlösend

·         seelisch: anregend

Bergamotte

·         körperlich: antiseptisch, antiviral, fiebersenkend, krampflösend

·         seelisch: antidepressiv, entspannend, angstlösend

Cajeput

·         körperlich: antiseptisch, muskelentspannend, schleimlösend, schmerzlindernd

·         seelisch: nervenstärkend

Eukalyptus

·         körperlich: antiseptisch, desinfizierend, fiebersenkend, schleimlösend

·         seelisch: konzentrationsfördernd

Fenchel

·         körperlich: beruhigend, harntreibend, krampflösend, schleimlösend

·         seelisch: entspannend

Geranie

·         körperlich: antientzündlich, hautpflegend, wundheilend

·         seelisch: stimmungsaufhellend, ausgleichend

Ingwer

·         körperlich: erwärmend, krampflösend

·         seelisch: anregend

Kamille

·         körperlich: schmerzlindernd, antiseptisch, entzündungshemmend, krampflösend, wundheilend

·         seelisch: entspannend, beruhigend

Lavendel

·         körperlich: antiseptisch, schmerzlindernd, durchblutungsfördernd, wundheilend, krampflösend, hautpflegend

·         seelisch: ausgleichend, beruhigend, schlaffördernd, erfrischend

Melisse

·         körperlich: blutdrucksenkend, entkrampfend, antibakteriell, antiviral

·         seelisch: ausgleichend stärkend

Muskatellersalbei

·         körperlich: entkrampfend, menstruationsfördernd

·         seelisch: aphrodisierend, entspannend, anregend

Myrte

·         körperlich: antiseptisch, schleimlösend

·         seelisch: klärend, reinigend

Pfefferminze

·         körperlich: antiseptisch, durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, kühlend, krampflösend, entblähend, gegen Übelkeit

·         seelisch: anregend, erfrischend

Rose

·         körperlich: antiseptisch, beruhigend, entkrampfend, wundheilend

·         seelisch: ausgleichend, harmonisierend

Rosmarin

·         körperlich: anregend, durchblutungsfördernd, menstruationsfördernd

·         seelisch: ausgleichend, bewusstseinsstärkend

Salbei

·         körperlich: antibakteriell, krampflösend, schweißhemmend

·         seelisch: belebend

Sandelholz

·         körperlich: antiseptisch, erwärmend, hautpflegend, krampflösend

·         seelisch: aphrodisierend, beruhigend, harmonisierend, schlaffördernd

Schafgarbe

·         körperlich: antibakteriell, beruhigend, hautpflegend, krampflösend

·         seelisch: entspannend

Teebaum

·         körperlich: antibakteriell, antiviral, antimykotisch, entzündungshemmend, kühlend, schmerzlindernd

·         seelisch: ausgleichend

Thymian

·         körperlich: antimykotisch, antiseptisch, schleimlösend

·         seelisch: gedächtnisstärkend, konzentrationsfördernd

Wacholder

·         körperlich: harntreibend, krampflösend, schmerzstillend

·         seelisch: ausgleichend, stärkend

Zimt

·         körperlich: blutreinigend, blutstillend, krampflösend, wärmend

·         seelisch: belebend, entspannend, inspirierend

Zitrone

·         körperlich: entzündungshemmend, fiebersenkend, herzstärkend

·         seelisch: konzentrationsfördernd, stimmungsaufhellend



Home   -   Up