Rückenschmerzen - Hexenschuss

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber und Hausapotheke bei Amazon...

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Krankheiten in unserer Industriegesellschaft. Nicht nur ältere, sondern auch schon junge Menschen leiden hin und wieder oder ständig unter Schmerzen im Bereich des Rückens.

Typische Ursachen für Rückenschmerzen sind Haltungsfehler, schwache Rückenmuskulatur, Bewegungsmangel oder Überlastung.

Von einem Hexenschuss spricht man, wenn Rückenschmerzen plötzlich auftreten oder ohne dass man weiß, warum auf einmal der Rücken schmerzt.

Bei einem sehr starken Hexenschuss, der mit Lähmungen einhergeht, sollte man unbedingt schnellstens den Arzt aufsuchen.

Einen einfachen Hexenschuss kann man oft auch selbst behandeln.

Wichtig ist es, dass die betroffene Stelle, meist die Lendenwirbelsäule, warm gehalten wird, damit sich die Muskeln entkrampfen.

Ein warmer Johanniskraut-Umschlag, eventuell mit einer Wärmflasche verstärkt, kann die gereizten Nerven beruhigen und die Schmerzen lindern.

Wann zum Arzt: Bei Lähmungserscheinungen oder starken Schmerzen

Schulmedizin: Schmerzmittel, Salben, Gymnastik

Heilpflanzen: Sternanis, Johanniskraut, Baldrian, Ingwer, Kamille, Lavendel, Pfefferminze

Ätherische Öle: Angelika, Anis, Cajeput, Fenchel, Ingwer, Lavendel, Melisse, Muskatellersalbei, Pfefferminze, Rosmarin, Sandelholz

Schüsslersalze: Nr. 2, 3, 7, 9

Homöopathie: Aconitum, Arnica, Bellis perennis, Berberis, Bryonia, Calcium fluoratum , Ledum, Nux vomica, Pulsatilla, Sepia, Sulfur

Hausmittel: Wärmflasche, Wärmeanwendungen, Wärmegürtel, Wärmepflaster, Heilerde, Schwedenkräuter

Verhalten: Bewegung, Muskelstärkung


 



Home   -   Up