Lippenentzündung

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber und Hausapotheke bei Amazon...

Viele Menschen leiden immer wieder an Entzündungen der Lippen. Trockene Luft und häufiges Ablecken belasten die zarte Haut der Lippen so stark, dass sie sich entzünden.

Sogar die vermeintliche Hilfe gegen trockene Lippen, der Lippenpflegestift, kann bei ausgiebiger Benutzung zu verstärkter Trockenheit der Haut führen und Entzündungen begünstigen. Die ständige Benutzung von Lippenpflegestiften kann fast wie eine Art Sucht werden, wenn man nicht mehr ohne auskommt. Am besten gewöhnt man sich den Lippenpflegestift langsam ab, damit die Haut der Lippen sich allmählich daran gewöhnen kann, wieder selbst für Geschmeidigkeit zu sorgen.

Stark schmerzende Bläschen auf den Lippen deuten auf die Viruserkrankung Herpes hin. Gegen Lippenherpes hilft echtes ätherisches Melissenöl. Inzwischen gibt es etliche Fertigprodukte, die Melissenöl enthalten.

Wann zum Arzt: bei langwierigen Beschwerden

Schulmedizin: Salben, z.B. Zink-Salbe

Heilpflanzen: Ringelblume, Kamille, Melisse

Schüsslersalze: Nr. 1, 3, 8

Homöopathie: Capsicum, Calendula

Hausmittel: Honig, Propolis

Verhalten: Lippen nicht ablecken


 



Home   -   Up