Gelenkentzündungen

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber und Hausapotheke bei Amazon...

Wenn ein Gelenk schmerzt und entzündet ist, was man manchmal an einer roten, heißen Schwellung erkennen kann, spricht man von einer Gelenkentzündung. Eine Gelenkentzündung ist jedoch kein eigenständiges Krankheitsbild, sondern kann viele verschiedene Ursachen haben.

Besonders häufig ist eine Arthrose (siehe Arthrose)  die Ursache für die Entzündung des Gelenks. Auch Gicht (siehe Gicht) kommt relativ häufig vor. Deutlich seltener geworden ist hingegen der Rheumatismus (siehe Seite Rheuma - Arthritis), weil in den Industrieländern nur noch relativ wenige Menschen in kalten, feuchten Wohnungen leben müssen.

Bei häufiger auftretenden Gelenkschmerzen sollte unbedingt die Ursache ärztlich abgeklärt und behandelt werden.

Mit Heilkräutern kann man in akuten Fällen Umschläge anlegen. Um weitere Gelenksentzündungen zu verhindern, kann man die empfindlichen Gelenke regelmäßig mit Salben einreiben, die viele würzige ätherische Öle enthalten, z.B. Minze, Kiefer.

Wann zum Arzt: Bei häufigen oder starken Gelenkschmerzen

Schulmedizin: Medikamente, Salben, manchmal Operation

Heilpflanzen: Teufelskralle, Arnika, Brennnessel, Königskerze, Löwenzahn, Mistel, Thymian, Wacholder

Ätherische Öle: Angelika, Cajeput, Geranie, Ingwer, Kamille, Kiefer, Lavendel, Pfefferminze, Teebaum, Wacholder, Zitrone

Schüsslersalze: Nr. 1, 3, 4, 6, 9, 10, 11, 12

Homöopathie: Apis mellifica, Arnica, Bryonia, China, Harpagophytum, Pulsatilla, Rhus toxicodendron, Ruta graveolens

Hausmittel: Propolis, Schwedenkräuter-Umschlag, Heilerde-Umschlag, Quarkwickel


 



Home   -   Up